Yoga-Willich

Klang Yoga

Was ist Klang Yoga ?

Klang kommt aus der Stille und verklingt auch dort. Im Lauschen sind wir ganz präsent im Moment und folgen so auch bewusst dem Weg in eine wahrnehmbare Stille. Wir schärfen unsere Bewusstheit, genau und differenziert zu hören, zu spüren und wahrzunehmen. Bewusste Stille wird durch das Gegenüber „Klang“ erfahrbar und umgekehrt.


Klang und Stille

Klang kommt aus der Stille und verklingt auch dort. Im Lauschen sind wir ganz präsent im Moment und folgen so auch bewusst dem Weg in eine wahrnehmbare Stille. Wir schärfen unsere Bewusstheit, genau und differenziert zu hören, zu spüren und wahrzunehmen. Bewusste Stille wird durch das Gegenüber „Klang“ erfahrbar und umgekehrt.


Instrumente

Begleitend im Yoga eignen sich besonders Instrumente wie Klangschalen, Monochord, Harfe und auch Gitarre.


Klang und Bewegung
Klang bewegt uns, auch in unserem Inneren. Die Schwingungen des Klangs setzen sich in unserem
Körper und unseren Empfindungen fort. Schall- und Klangwellen breiten sich über Knochen (hauptsächlich!) und Körperflüssigkeiten aus, vergleichbar den Wellen, die ein Stein hervorruft, wenn er in’s Wasser fällt. Faszien, Muskeln und Organe werden davon sanft berührt und bewegt, insbesondere wenn Instrumente auf dem Körper aufgesetzt werden. Der Klang wirkt wie eine innere und äußere Massage, die in Resonanz mit deinem Körper schwingt.

Obertöne

Mit dem Anschlägeln der Schale erklingt nicht nur ein einziger Ton. Vielmehr entsteht ein ganzes Feld von Tönen, die um den eigentlichen Klang herumklingen, die sog. Obertöne. In der Dauer des Klanges schwingen diese in eine eigene, harmonische Ordnung, die auch im Empfangenden eine Neuordnung bewirkt. Der Vorgang wirkt beruhigend und ordnend. Messbar ist das z.B. an der veränderten Gehirnwellentätigkeit.


Möglichkeiten

In den Yogahaltungen unterstützen Klangschalen, die auf den Körper aufgesetzt oder in leichtem
Anstand platziert werden, die Wirkung der Asana. Beispielsweise kann in der Haltung „Krokodil“ eine
Schale, die neben/auf der Hüfte klingt, Wahrnehmung und Entspannung im Beckenraum fördern. Gleichzeitig fördert der Klang die Entspannung von Atem und Geist. Wird der Klang von vorne, wie ein kleines Konzert, in den Raum gegeben, kann er wie die Begleitung zu einer Meditation wirken.